Hauptinhalt

Sie sind hier:

Baumfällgenehmigung

Allgemeine Informationen

Bäume in Diepholz

Für das Gemeindegebiet der Stadt Diepholz gibt es keine gesonderte Baumschutzsatzung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Bäume auf Privatgrundstücken oder im öffentlichen Raum keinem Schutz unterliegen. Sollten Sie die Fällung eines Baumes auf Ihrem Grundstück beabsichtigen, ist es daher ratsam, im Vorfeld der Maßnahme stets die Zulässigkeit durch uns prüfen zu lassen.

 

Festsetzungen zum Erhalt der Bäume

In Diepholz regeln ca. 100 Bebauungspläne Art und Maß der Bebauung, überbaubare Flächen sowie evtl. Gestaltungsvorgaben. Der Großteil dieser Pläne enthält zudem Festsetzungen zum Erhalt der Bäume. In einigen werden grundsätzlich alle Bäume geschützt, in anderen wiederum nur Laubbäume oder Bäume mit einer definierten Größe. Ob es für Ihr Grundstück solche Regelungen gibt, ist im Einzelfall zu klären

 

Genehmigung zur Baumfällung

Sollten die Bäume auf Ihrem Grundstück zum Erhalt festgesetzt sein, ist eine geplante Fällung grundsätzlich zu beantragen. Wenn ein Baum nachweislich krank ist oder eine Gefahr von ihm ausgeht, so ist es wahrscheinlich, dass die Genehmigung der Baumfällung erteilt wird. Häufig sind dann Ersatzpflanzungen durchzuführen. Dies ist im Einzelnen in den Bebauungsplänen geregelt. Die Antragsunterlagen sind bei der Stadt Diepholz einzureichen.

 

Grundsatz zur Fällung von Bäumen

Befindet sich Ihr Grundstück nicht innerhalb des Geltungsbereich eines Bebauungsplanes, liegt aber innerhalb einer geschlossenen Ortschaft, kann die Fällung in der Regel ohne einen Genehmigungsantrag erfolgen. Auf gärtnerisch genutzten Grundstücken ist dies auch ganzjährig möglich. In der freien Landschaft können Bäume, sofern sie nicht in Schutzgebieten (Landschafts- oder Naturschutzgebiete, § 30-Biotope etc.) stehen, in der Zeit von Oktober bis Februar beschnitten oder gefällt werden.

Auf der Grundlage des Bundesnaturschutzgesetztes (§ 39 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 BNatSchG) ist es verboten, abgesehen von schonenden Form- und Pflegeschnitten, Bäume in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen. Von diesem Verbot ausgenommen sind Bäume, die innerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen.

Die Vorprüfung einer geplanten Baumfällung dauert nur wenige Minuten und kann persönlich, telefonisch oder auch per E-Mail beim unten genannten Ansprechpartner erbeten werden.


Ansprechpartner/in
Herr A. HehmannStandort anzeigen
Leitung Abteilung 3.2 Tiefbau und GrünflächenRathaus, Zimmer 316 // 2. OG
Rathausmarkt 1
49356 Diepholz
Telefon: 05441 909-316
Telefax: 05441 909-256
E-Mail:
photo

Infobereich

Wochenmarkt Diepholz